Affoltern im Umbruch

Das boomende Stadtquartier

Pia Meier, Walter Aeberli, Heinz Kull

Herausgegeben vom Quartierverein Zürich Affoltern

Produziert 2015, 3. Auflage 2016


Affoltern ist zwischen 2004 und 2016 stark gewachsen. Innert rund zehn Jahren stieg die Bevölkerungszahl von ungefähr 18'800 auf 26'000 Personen. Grund dafür ist vor allem das Neubaugebiet entlang der Gleise zwischen Zehntenhausstrasse und Autobahn. Das Quartier rückte mit diesem Wachstum in den Fokus der Öffentlichkeit, denn über viele Jahre war es nicht nur das am meisten wachsende Gebiet in der Stadt Zürich, sondern in der ganzen Schweiz. Dies war der Grund, die Affoltemer Chronik von Emil Spillmann – diese endet um 1980 – zu erweitern, denn diese Entwicklung muss festgehalten werden.
Die Kapitel zeigen die eindrückliche Entwicklung von Affoltern von einem ländlichen zu einem städtisch geprägten Quartier auf. Diese Entwicklung wird auch in den nächsten Jahren weitergehen.

Bezugsquellen als PDF
www.qvaffoltern.ch
www.portal.zh-affoltern.ch/gestern-heute.html

Zurück