Neubau Glaubten-Areal, Infoanlass

reformierte Kirchgemeinde Zürich und Sozialwerk Pfarrer Sieber
16.11.2020 19:00–16.11.2020

19:00

Riedenhaldenstrasse 1
8046 Zürich

Auf dem unbebauten Arealbereich beim Kirchenzentrum Glaubten realisieren die reformierte Kirchgemeinde der Stadt Zürich und das Sozialwerk Pfarrer Sieber ein gemeinsames Leuchtturmprojekt. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich über den Stand des Projekts zu informieren und Fragen zu stellen.

Einladung zum Infoanlass

Interessierte sind herzlich eingeladen, sich über den Stand des Projekts zu informieren und Fragen zu stellen:

Termin: Montag, 16.11.2020, 19.00 Uhr
Türöffnung: 18.30 Uhr
Ort: Kirche Glaubten

 

Neubau Glaubten-Areal – im Zeichen von Solidarität und christlicher Botschaft

Auf dem unbebauten Arealbereich beim Kirchenzentrum Glaubten realisieren die reformierte Kirchgemeinde der Stadt Zürich und das Sozialwerk Pfarrer Sieber ein gemeinsames Leuchtturmprojekt. Der Neubau soll sozial Benachteiligten medizinische Pflege und ein temporäres Zuhause bieten und beinhaltet auch öffentlich mietbare Gewerberäume.


«Das gemeinsame Projekt ist ein hoch erfreulicher Schritt für die reformierte Kirche und fürs Quartier. Seit Jahren arbeiten wir mit Pfarrer Siebers Sozialwerk zusammen und haben positive Erfahrungen gemacht.» Margot Hausammann, die Präsidentin der Kirchenkreiskommission elf, sieht damit den Gemeinsinn im Quartier gestärkt.

Auf dem unbebauten westlichen Teil des Glaubten-Areals soll ein dringend benötigter, zentraler Standort für das Sozialwerk Pfarrer Sieber geschaffen werden. «Unser Fachspital ist in einem schlechten Zustand und eine Belastung für Patienten und Mitarbeitende. Zudem verursachen die dezentralen Standorte hohe Kosten.» Christoph Zingg, Gesamtleiter des Sozialwerks Pfarrer Sieber freut sich darauf, unter dem Dach des Pfarrer-Sieber-Huus künftig mehrere Einrichtungen zu vereinen: das Fachspital Sune-Egge, das Pflegeheim Sunegarte, die Wohnsiedlung Brothuuse sowie die Administration der Stiftung.

Der Neubau fügt sich gut ins Quartier ein und das Kirchenleben wird weiterhin unabhängig funktionieren. Auch die Sicherheit im Quartier ist gewährleistet. Die Bewohnenden werden rund um die Uhr betreut und regelmässige Patrouillen ums Areal sorgen zusätzlich für Ordnung. «Uns ist wichtig, dass auch das Quartier profitiert», betont Michael Hauser, der Verantwortliche seitens Kirchgemeinde. Neben Gewerberäumen ist im Erdgeschoss Platz für eine Apotheke oder eine Arztpraxis.

Weitere Informationen zum Projekt: www.glaubten-areal.ch

	

Zurück