Quartierinfo

Zentrums-Entwicklung Affoltern

Zentrum Affoltern

Affoltern fehlt ein richtiges Zentrum. Das soll sich ändern. Die Affoltemer Bevölkerung ist eingeladen, ihr Quartier aktiv mitzugestalten und Ideen für ein neues Zentrum einzubringen.
Im dritten Workshop der Zentrumsentwicklung Affoltern wurde der Entwurf der städtebaulichen und stadträumlichen Synthese vorgestellt. Im Anschluss hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, diesen Entwurf zu kommentieren. Die Präsentation.

Fotokatalog

Als Affoltern ein Dorf war - Fotokatalog

Der Fotokatalog zur Ausstellung «Als Affoltern ein Dorf war» vom vergangenen Juni ist erschienen. Die Ausstellung im Zehntenhaus war ein grosser Erfolg. Zahlreiche ältere, aber auch junge Quartierbewohnerinnen und -bewohner sowie Heimweh-Affoltemer sahen sich die Fotos aus dem Quartier von 1897 bis 1985 an.

A1 Nordumfahrung Zürich

Ausbau der Nordumfahrung

Newsletter zum Ausbau der Nordumfahrung Zürich | Ausgabe 4 | November 2017
Ein weiterer Meilenstein ist erreicht. Mit der Anschlagfeier startet das Bundesamt für Strassen ASTRA am 21. November 2017 offiziell mit dem Neubau der dritten Röhre des Gubristtunnels zwischen Zürich-Affoltern und Weiningen. Gebaut wird im Sprengvortrieb. Im Herbst 2019 wird der neue Tunnel voraussichtlich ausgebrochen sein. 2022 soll die neue Röhre in Betrieb gehen.

Hochbaudepartement

Fotosammlung des Baugeschichtlichen Archivs online verfügbar

Die fotografische Sammlung des Baugeschichtlichen Archivs der Stadt Zürich ist seit heute online zugänglich: Rund 100 000 Bilder sind auf der Plattform E-Pics öffentlich und kostenlos zum Download verfügbar. Bei E-Pics handelt es sich um eine Plattform der ETH-Bibliothek für Bilder und Fotografien. (Über 2'000 Bilder von Zürich-Affoltern)

Quartiertreff Zehntenhaus TauschWerkstatt

Tauschwerkstatt Buch-Hörbuch-DVD-CD im Zehntenhaus

Möchten Sie ein Buch weitergeben, das Ihnen gefallen hat? Oder gar eine DVD, eine CD, ein Hörbuch? Oder möchten Sie etwas Spannendes? Neu stellt das Zehntenhaus einen schönen Platz zur Verfügung. Schnappen Sie sich da, was Ihnen gefällt. Was Sie mitnehmen, gehört Ihnen. Was Sie hinlegen, haben Sie verschenkt. Viel Spass beim Geniessen !!

Zehntenhausstrasse Tempo 30

Auf der Zehntenhausstrasse gilt neu Tempo 30. Die Herabsetzung der Höchstgeschwindigkeit von 50 auf 30 km/h ist ein Schritt zur Lärmsanierung gemäss Lärmschutzverordnung.

Schreibdienst im Quartiertreff Zehntenhaus

Schreibdienst

Haben Sie Interesse sich ehrenamtlich bei unserm Schreibdienst zu engagieren?
Wir unterstützen Privatpersonen beim Lesen, Verstehen und Schreiben ihrer privaten deutschsprachigen Korrespondenz oder beim Schriftverkehr mit Behörden. Die Freiwilligen übernehmen Lese- und Schreibarbeiten und informieren über weitere Anlaufstellen bei inhaltlichen Unklarheiten.
Neubau Wache Nord

Neubau Wache Nord

Um Projektvorschläge für den Neubau zu erhalten, wurde das Amt für Hochbauten beauftragt, einen Projektwettbewerb im selektiven Verfahren durchzuführen. Gerne gewähren wir Ihnen einen Einblick in das Auswahlverfahren und laden Sie herzlich ein, sämtliche eingereichten Projekte im Rahmen der Wettbewerbsausstellung zu besichtigen. Wir freuen uns auf Ihren Ausstellungsbesuch!

Netzwerk Zürich-Affoltern

Netzwerk Zürich-Affoltern

Das Netzwerk Zürich-Affoltern hat den Flyer der Arbeitsgruppe Alter zu den Angeboten für ältere Menschen in Zürich Affoltern aktualisiert. Er gibt Auskunft zu den Themenbereichen Wohnen, Beratung & Entlastung, Freizeit & Kultur und Weiteres.
Weitere Infos finden Sie hier »Angebote für ältere Menschen in Zürich-Affoltern 2017

Modellfoto_Synopsis

282 neue gemeinnützige Wohnungen in Zürich-Affoltern

Die Baugenossenschaft Waidmatt will drei ihrer Siedlungen in Zürich-Affoltern durch Neubauten ersetzen. Mit den rund 280 geplanten neuen gemeinnützige Wohnungen, dem Doppelkindergarten, Gewerberäumen und Ateliers sowie sorgfältig gestalteten Aussenräumen leistet sie einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Quartierentwicklung. Enzmann Fischer Partner AG, SMLXL Landschaft & Städtebau sowie Ana Otero gingen als Siegerinnen aus dem Verfahren hervor.